ARRL's RF Amplifier Classics: Practical Designs and by Steve Ford

By Steve Ford

Show description

Read Online or Download ARRL's RF Amplifier Classics: Practical Designs and Construction Details from the Pages of QST and QEX PDF

Similar radio books

Opportunities in Broadcasting Careers

The main complete occupation publication sequence to be had, possibilities in . . . explores an enormous variety of professions. each one e-book deals: * the newest info on a box of curiosity* education and schooling standards for every profession* wage data for various positions inside every one box* up to date expert and net assets* and lots more and plenty extra

IEEE Standard Definitions of Terms for Radio Wave Propagation

Summary: phrases and definitions utilized in the context of electromagnetic wave propagation with regards to the fields of telecommunications, distant sensing, radio astronomy, optical waves, plasma waves, the ionosphere, the magnetosphere, and magnetohydrodynamic, acoustic, and electrostatic waves are provided.

The radio station : broadcast, satellite & Internet

The Radio Station is taken into account the traditional paintings on radio media. It continues to be a concise and candid consultant to the interior workings of radio stations and the radio in all of its a variety of types. not just will you start know the way every one activity at a radio station is better played, you'll learn the way it meshes with these of the remainder of the radio station employees.

Ionospheric radio

This ebook is geared toward expert scientists, engineers and scholars who want an intermediate-level reference and/or textual content. scholars of aeronomy and radio wave propagation are brought to easy wave thought in soaking up, anisotropic and dispersive media and to the physics of creation, loss, and circulation of plasma within the ionosphere presence of the geomagnetic box

Additional resources for ARRL's RF Amplifier Classics: Practical Designs and Construction Details from the Pages of QST and QEX

Example text

Viele Menschen hatten (und haben) morgens weniger Zeit, sich ausschließlich dem Radio zuzuwenden, weshalb die Inhalte leichter und vor allem nebenbei konsumierbar werden mussten. Für die große Masse der Rezipienten wandelte sich das Radio vom Einschalt- zu einem schnellen Informations- und Unterhaltungsmedium. Mit diesem Funktionswandel war (und ist) es nun nicht mehr ein einzelner Programmpunkt, der die Hörer anlockte, sondern die gleich bleibende Programmfarbe, die ihnen kontinuierliche Unterhaltung im gewünschten Stil gewährleistete.

157; vgl. , S. 139 (auch diese Umfrage ergibt Musik als erste Präferenz über alle Alltagssituationen hinweg). Als „Claim“ wird ein dauerhaft durch Moderatoren, Jingles etc. wiederholter Slogan verstanden, der mit wenigen Worten das Gesamtprofil des Senders (sein „Format“) charakterisiert, das sich in den meisten Fällen vornehmlich über seine Musikfarbe definiert. Ziel kann außerdem sein, auf bestimmte Inhalte explizit hinzuweisen, um sich so gegenüber anderen Sendern abzugrenzen. Neue Hörer sollen sofort wissen, was sie auf der Frequenz erwartet, und sich an den Namen des Senders erinnern.

Sie wurde etwa vier Wochen vor dem Wahltermin von der Kulminationsphase (Phase 3) abgelöst, mit deren Beginn auch die Ausstrahlung der Wahlwerbespots begann. Während dieser Phase steigerte sich die 62 63 Vgl. hierzu ausführlich Paul Kevenhörster, Politikwissenschaft. Band 1: Entscheidungen und Strukturen der Politik, 3. , Wiesbaden 2008, S. 196ff. Nicole Podschuweit/Stefan Dahlem, Das Paradoxon der Wahlwerbung. ), Wahlkämpfe in Deutschland. Fallstudien zur Wahlkampfkommunikation 1912-2005, Wiesbaden 2007, S.

Download PDF sample

ARRL's RF Amplifier Classics: Practical Designs and by Steve Ford
Rated 4.20 of 5 – based on 10 votes