Betriebswirtschaftliches Kontaktstudium: Beiträge aus by Marcus Bierich

By Marcus Bierich

Formerly released within the Zeitschrift feur betriebswirtschaftliche Forschung in 1976 and 1977.

Show description

Read Online or Download Betriebswirtschaftliches Kontaktstudium: Beiträge aus Wissenschaft und Praxis PDF

Similar german_10 books

Sozialökologie: Ein Paradigma

Dr. Dieter Hassenpflug ist Professor für Soziologie und Sozialgeschichte der Stadt an der Hochschule für Architektur und Bauwesen - Universität Weimar.

Ausgegrenzt, eingesperrt und abgeschoben: Migration und Jugendkriminalität

Das Buch verfolgt am Beispiel der zone Köln die Frage, inwiefern Jugendliche mit Migrationshintergrund besonders betroffen sind von Prozessen der Kriminalisierung und Ethnisierung, die letztendlich zur Inhaftierung führen. Die Kriminalitätskarrieren jugendlicher Migranten werden aus mehreren Perspektiven beleuchtet: Der gesamtgesellschaftliche Kontext, in dem Jugendliche mit Migrationshintergrund heranwachsen, wird anhand einer Beschreibung der sozialen Lage, einer Diskussion der polizeilichen Kriminalstatistiken und der Kriminalberichterstattung in den Medien verdeutlicht.

Sozialpsychologische Entwicklungstheorien: Von Mead, Piaget und Kohlberg bis zur Gegenwart

Am Beispiel der klassischen Theorien von J. M. Baldwin, G. H. Mead, J. Piaget und L. Kohlberg sowie den daran anschließenden Ansätzen von C. Gilligan, F. Oser und M. Parsons zur Kognition, Gerechtigkeits- und Fürsorgemoral, faith und Ästhetik wird in diesem Lehrbuch die menschliche Entwicklung im Spannungsfeld von sozialisationstheoretischen, entwicklungspsychologischen und anthropologischen Betrachtungsweisen beschrieben und diskutiert.

Extra info for Betriebswirtschaftliches Kontaktstudium: Beiträge aus Wissenschaft und Praxis

Sample text

Ausliiser flir eine starke strukturelle Neuorientierung Durants Vorstand settte sieh aus Werksdirektoren zusammen, die ihre Mitgliedschaft nur als/nteressenvertretung ibres Werkes betrachteten. Wenn einer von ihnen etwas plante, brauehte er die Zustimmung seiner KoUegen imVorstand. Stimmten sie fijr seine Projekte, stimmte er fUr die ihren. Ende 1919 und Anfang 1920 war die massive Oberschreitung nahezu jedes Budgets die Regel. Aueh der BeschluB des Vorstands, daB aUe Antriige vor Produktionsbeginn auf ihre Dringliehkeit zu priifen seien, wurde von den Werksdirektoren kaum beaehtet.

Es gilt im ubrigen nicht fur jeden einzeinen Entscheidungsgegenstand, sondern fUr die Summe aller Entscheidungskompetenzen der Entscheidungstriiger. 41 Unternehmensleitung 1 Gesamtheit der zur Aufgabenobwicklung notwendigen Kompetenzen I Kompetenz der I I I I Kompetenz der Fun ktionsmanager I 1 I I II 12 Produkt-/Projektmanager I I I Ausprogungen der Matrix Organisation Abb. 1: MiSglichkeiten der Kompetenzaufteilung reine Projekt-IProdukt-Organisation entstanden. Die Abb. 1 zeigt das theoretische Kontinuum der Entscheidungskompetenzaufteilung und verdeutlicht den Standort der MO.

Es erscheint daher notwendig, durch organisatorische GestaltungsmaBnahmen dafm Sorge zu tragen, daB das der MO strukturinhirente Konfliktpotential sich nicht in dysfunktionaler Weise entfaltet. Zur Kanalisierung und Dosierung des Konfliktes benotigt diese Organisationsform folglich eingebaute "Systemstabilisatoren", damit es nicht zu einem ruinosen Wettbewerb um die knappen Ressourcen und Anreize sowie zur Zielverfehlung kommt. (1) Zunlichst sollte bei Aufnahme der projekt-/produktbezogenen Arbeiten und wieder- holt im weiteren Zeitablauf iiber den nachfolgenden (betriebsindividuell zu modifizierenden) Kompetenzbewertungsbogen das latente Konfliktpotential erfaBt werden.

Download PDF sample

Betriebswirtschaftliches Kontaktstudium: Beiträge aus by Marcus Bierich
Rated 4.23 of 5 – based on 45 votes