Buchhaltung und Bilanz auf wirtschaftlicher, rechtlicher und by Prof. Dr. hon. c. Johann Friedrich Schär (auth.)

By Prof. Dr. hon. c. Johann Friedrich Schär (auth.)

Show description

Read Online or Download Buchhaltung und Bilanz auf wirtschaftlicher, rechtlicher und mathematischer Grundlage für Juristen, Ingenieure, Kaufleute und Studierende der Privatwirtschaftslehre, mit Anhängen über „Bilanzverschleierung“ und „Teuerung Geldentwertung und Bilanz“ PDF

Best german_13 books

Bankbetriebliche Innovationsprozesse: Erscheinungsformen und Gestaltungsansätze

Banken versuchen, der Dynamik und dem Wettbewerb durch Differenzierungsstrategien auf den Finanzmärkten zu begegnen. Um erfolgreich zu sein, müssen sie Innovationen entwickeln und umsetzen. Es gilt, im Unternehmen ein günstiges Umfeld für Innovationsprozesse zu schaffen. Auf foundation einer empirischen Untersuchung arbeitet Ralf H.

Additional resources for Buchhaltung und Bilanz auf wirtschaftlicher, rechtlicher und mathematischer Grundlage für Juristen, Ingenieure, Kaufleute und Studierende der Privatwirtschaftslehre, mit Anhängen über „Bilanzverschleierung“ und „Teuerung Geldentwertung und Bilanz“

Example text

Geld. Da der privatwirtschaftliche Zweck dieses Kreislaufes in der Zunahme, Vermehrung der urspriinglichen GroBe des Geldkapitals liegt, so ist der normale Gang des Kreislaufes: Geld - Ware - Mehrgeld. Dieses Mehr an Geld im SchluBglied ist nUr denkbar, wenn die Glieder des Kreislaui's sich nicht in aquivalenter Stufenfolge ablosen, sondern neue Glieder eingeschaltet werden, durch die eine einseitige Wertzunahme entsteht. In der Tat liegensolche wahrend des Kreislaufes neu hinzutretende Wertmomente in kaufmannischen und anderen Wirtschaftsbetrieben vor.

F - II I I I I I + + -+ K A Hallen Kapitalkonto ':: P Soli - A K Hallen Kapitalkonto. I I i Kapitalkonto. Sou - = 1_ _ . = 17. ngsgleichung mit PaSSiVeD: A - P == K. Die Summe dar VermOgenJlbestandteiIe = dem Rein· vermlSgen: da A mit K identisch ist, so ergibt sioh die Dar· stellung: Soli + Bestandkonten. 16. Umformung der Anfangsgleichung , I ~ i ~ (II I J 10) If &. <» li I ~. f r I'D' l-:l "'t::1" Einfiihrung in das Wesan dar Buchhaltung. 25 16. Umwandlung der Wirtscbaftsvorgange (Bncbposten) aus der Form der Gleichung in die Form der Konten mit Soil nnd Baben.

24). Setzt man A in das SolI der Bestandkonten, so muB nun, um die Gleichung zwischen SoIl und Raben herzustellen, das Kapital ins Raben des Kapitalkontos eingestellt werden. SchluB: Rei Eroffnung der Buchhaltung kommen die einzelnen Vermogensteile ins SoIl der Bestandkonten; ihre Summe als rechnungsmaBig festgestelltes Eigenkapitals ins Raben des Kapitalkontos. 17. Umwandlung der Eingangsgleicbung in Kontenform (EingangsbiIanz). Die Anfangsgleichung mit Passiven A - P = K ergibt das umstehende Bild.

Download PDF sample

Buchhaltung und Bilanz auf wirtschaftlicher, rechtlicher und by Prof. Dr. hon. c. Johann Friedrich Schär (auth.)
Rated 4.59 of 5 – based on 10 votes